Ausbildung für die Zukunft

/, Region, Vor Ort, Wirtschaft/Ausbildung für die Zukunft

Ausbildung für die Zukunft

Das Forschungszentrum Jülich​ ist ein wichtiger Ausbilder unserer Region.

Er ermöglicht Schülern und Schülerinnen ein innovatives zeitgerechtes Umfeld für ihre Berufsausbildung – für Berufen von morgen, die wir heute zum Teil noch gar nicht kennen…

Mit Johanna Wanka, CDU-Bundesministerin für Bildung und Forschung, und CDU-Staatssekretär Thomas Rachel habe ich die Ausbildungsstätten des Forschungszentrums Jülich besuchen können, wo uns motivierte junge Menschen ihre Projekt und Wettbewerbsaufgaben zeigten. Wie schön, dass sich unsere Ministerin – Professorin für Ingenieurmathematik – so viel Zeit nahm, mit Auszubildenden zu sprechen und die Anliegen von FZJ-Vorstandsvorsitzenden Prof. Wolfgang Marquardt und seinem Stellvertreter Karsten Beneke mitnahm.

Interessant für mich war, dass auf 100 Auszubildende 104 offene Stellen kommen. Damit werden sich die Ausbilder im Wettbewerb um die Auszubildenden profilieren müssen. Dafür ist das Forschungszentrum Jülich gut aufgestellt: Beeindruckt war ich vom Auszubildenden Phillip Winterscheid, den uns Fachbereichsleiter Ulrich Ivens vorstellte. Der angehende Elektrotechniker wird im Oktober in Abu Dhabi an der „Weltmeisterschaft der Berufe“. Ich wünsche ihm viel Erfolg!

Herzlichen Dank an Fotograf Wilhelm-Peter Schneider vom FZJ für die schönen Bilder.

2017-09-20T16:38:58+00:00 20. September 2017|Bildung & Forschung, Region, Vor Ort, Wirtschaft|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar