Eine tolle Chance ergreifen – Bewerbt euch für den Jugend-Landtag 2018!

///Eine tolle Chance ergreifen – Bewerbt euch für den Jugend-Landtag 2018!

Eine tolle Chance ergreifen – Bewerbt euch für den Jugend-Landtag 2018!

Auch in diesem Jahr möchte der Landtag von Nordrhein-Westfalen wieder Jugendlichen die Möglichkeit geben, im Rahmen des sogenannten „Jugend-Landtags“ vom 28. bis zum 30. Juni 2018, Politik und Demokratie in Düsseldorf hautnah erleben zu können.

Mir ist es sehr wichtig, dass Jugendliche das Gefühl bekommen, wie sie etwas bewirken können, dass ihre Stimme gehört. Deshalb möchte auch ich gerne einem Jugendlichen aus meinem Wahlkreis die Möglichkeit geben, dieses Angebot wahrzunehmen. Sie werden sich mit aktuellen Themen der Landespolitik beschäftigen. Die Beschlüsse der „Jugend-Landtagsabgeordneten“ werden uns Abgeordneten des Landtags als Impuls weitergegeben.

Ich freue mich auf Bewerbungen von Jugendlichen im Alter von 16 bis 20 Jahren, von denen einer oder eine mich dann im Parlament drei Tage lang „vertreten“ kann. Du wirst in die Rolle eines Abgeordneten schlüpfen und den Arbeitsalltag eines Politikers/ einer Politikerin selbst erleben. Dabei werden die parlamentarischen Abläufe von Fraktionssitzungen über Ausschuss-Sitzungen bis hin zur Plenarsitzung nachgestellt.

Sämtliche Kosten – auch Übernachtung und Verpflegung – werden vom Landtag übernommen (Fahrtkosten werden anteilig erstattet).

Bewerben können sich Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Studierende oder junge Berufstätige direkt bei meinem Büro. Ausreichend für die Bewerbung sind eine Mail an [email protected] oder ein Brief mit (E-Mail-) Adresse, Altersangabe sowie einer kurzen guten Erläuterung, warum Du beim Jugend-Landtag mitmachen möchtest. Ich kann einen nach Düsseldorf schicken.

Bei Rückfragen könnt Ihr Euch jederzeit an mein Büro im Landtag unter 0211/884-2792 wenden.

Ich freue mich auf zahlreiche gute Bewerbungen und bin dann sehr gespannt auf die coolen Ergebnisse Eurer Arbeit!

Eure

Patricia Peill

2018-03-01T18:00:23+00:00 1. März 2018|Allgemein Landtag, Landtag|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar