Tagung “In Sorge um unser gemeinsames Haus”

/Tagung “In Sorge um unser gemeinsames Haus”
Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Am 3. November 2017 veranstalten das ZdK, MISEREOR und der BDKJ in Kooperation mit dem Katholisch-Sozialen Institut (KSI) gemeinsam eine eintägige Tagung unter dem Titel “In Sorge um unser gemeinsames Haus – Kirchliche Perspektiven zur Umsetzung des Weltklimavertrages in Deutschland” im KSI in Siegburg. Dort diskutieren wir anlässlich der 23. Weltklimakonferenz in Bonn mit prominenten Gesprächspartnerinnen und Gesprächspartnern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kirche und Gesellschaft, wie Deutschland seine Verpflichtungen aus dem Weltklimavertrag umsetzen kann.

Papst Franziskus hat in seiner Enzyklika “Laudato Si” die untrennbare Verbindung zwischen Klimaschutz und globaler Gerechtigkeit deutlich gemacht. Viele Christinnen und Christen fordern daher in Deutschland und weltweit einen ambitionierten Klimaschutz. Wie können große Treibhausgas-Emittenten wie Deutschland ihrer Verantwortung gegenüber den vom Klimawandel betroffenen Menschen im Globalen Süden gerecht werden? Welche Schritte sind in Deutschland zur Erreichung des 1,5 Grad-Ziels erforderlich? Welche Veränderungen stehen für den Energie- und Verkehrssektor, die Landwirtschaft und Finanzanlagen auf der Agenda? Wie kann die “Klimawende” sozialverträglich gestaltet werden? Welchen Beitrag können kirchliche Akteure dazu leisten?

Diesen Fragen werden wir bei der Veranstaltung gemeinsam nachgehen.