Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der globale Klimawandel und seine dramatischen Folgen wie der Borkenkäferbefall setzen den Wäldern stark zu. Die Warnungen von Forstleuten, Naturschützern und Umweltpolitikern vor einem Klimanotstand für den Wald oder einem Waldsterben 2.0 finden mittlerweile überall Gehör. In Nordrhein-Westfalen müssen wir den schlechtesten Waldzustand seit Beginn der Untersuchungen 1984 konstatieren. Für die Ad hoc-Hilfe zur Schadensbewältigung stellt die Landesregierung im Jahr 2019 Sondermittel von 9,2 Millionen Euro zur Verfügung. Darüber hinaus hat die Landesregierung vereinbart, für die Wiederbewaldung der Schadflächen in den nächsten zehn Jahren 100 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Wer aufforstet, hilft dem Klima. Künftig müssen grundsätzlich Stabilität und Widerstandskraft der Wälder im Klimawandel erhöht werden. Das Land NRW hat mit seiner Klimaanpassungsstrategie für den Wald und die Waldbewirtschaftung einen langfristigen Rahmen geschaffen. Seit einem Jahr haben wir ein neues Waldbaukonzept für Nordrhein-Westfalen. Kern der Klimaanpassung sind die strukturierten Mischwälder.

 

Weitere Informationen finden Sie hier: