Was für ein wunderbares Ergebnis! 130 vierte Klassen haben sich NRW-weit am Mal- und Bastelwettbewerb des Landtages beteiligt und die GGSNörvenich hat den 2. Platz gemacht!

Aus dem Motto „Mein Land Nordrhein-Westfalen: Malt oder bastelt, was für Euch #Heimat bedeutet“ haben die Schülerinnen und Schüler der GGS Nörvenich auf vier zusammengehörenden Bildern ihr Dorf gemalt mit allem, was dieses für sie besonders macht. „Das alles und noch vieles mehr ist für uns unsere Heimat Nörvenich, denn wir sind alle Dorfkinder und darauf mächtig stolz.“

Und stolz könnt Ihr auch wirklich sein! Ich freue mich sehr über dieses tolle Ergebnis und das tolles Bekenntnis zu unserer Heimat! Herzlichen Glückwunsch!

Auf vier Seiten stellten die Viertklässler ihr Gefühl von Heimat dar. Foto: PPP

Ausgelobt hatte Präsident des Landtags, André Kuper, den Wettbewerb, an dem sich landesweit über 100 Schulen beteiligten. Die Siegerinnen und Sieger erhalten insgesamt 2150 Euro für die Klassenkassen und werden zu einem Empfang in den Landtag eingeladen. Die Siegerarbeiten sowie mehr als 20 weitere des Wettbewerbs werden zudem im März 2024 in einer Ausstellung im Landtagsgebäude gezeigt. Hier wird dann die ganze Vielfalt rund um das Thema „Heimat“ zu sehen sein. In den Bildern und Bastelarbeiten geht es auch um die Heimat Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen oder die Herkunftsländer von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund. Viele Arbeiten befassten sich mit dem Heimatort oder Besonderheiten in den Kommunen. Auch die Schule, die Schulfreundinnen und -freunde wurden mit Heimat in Verbindung gebracht, genauso wie die Familien oder spezielle Speisen.   

André Cuper präsentiert die Wettbewerbs-Sieger. Foto: PPP

Landtagspräsident André Kuper gratulierte und betonte: „Mir ist es wichtig, dass sich schon unsere jüngsten Bürgerinnen und Bürger auf kreative und spielerische Weise mit dem Landtag und der parlamentarischen Demokratie beschäftigen.“