Pauschale 1 : 1 an die Kommunen

//Pauschale 1 : 1 an die Kommunen

Pauschale 1 : 1 an die Kommunen

Patricia Peill: Großer Beitrag für die Integrationsarbeit vor Ort

„Die Entscheidung der NRW-Koalition, die Integrationspauschale im kommenden Jahr vollständig an die Kommunen weiterzuleiten, ist ein deutliches Signal, dass wir fest an der Seite der kommunalen Familie stehen und sie bei der Integration nicht alleine lassen!“, erklärt Patricia Peill, CDU-Landtagsabgeordnete für den Kreis Düren-Jülich.
Nachdem die Vorgängerregierung die Integrationspauschale noch zu 100 Prozent einbehalten hatte, konnte die NRW-Koalition im Landtag von NRW im laufenden Jahr die Kommunen bereits mit 100 Millionen Euro unterstützen.

Um die weiterhin großen Herausforderungen unserer Kommunen, die sich aus den hohen Zugangszahlen an Flüchtlingen in den Jahren 2015 und 2016 ergeben, zu meistern, hatte die NRW-Koalition infolgedessen angekündigt, den kommunalen Anteil an der Integrationspauschale des Bundes 1:1 weiterzuleiten, sobald frisches Geld aus Berlin komme.

Dazu führt Patricia Peill aus: „Es freut mich wirklich sehr, dass der kommunale Anteil an der Integrationspauschale nun noch einmal auf insgesamt 432,8 Millionen Euro erhöht werden konnte. Dies ist ein enormer Beitrag für die Integrationsarbeit vor Ort“. „Unser Ziel ist den tatsächlichen Anforderungen der Kommunen gerecht zu werden. Die kommunalscharfen Zahlen werden uns voraussichtlich im neuen Jahr vorliegen.“, so die Abgeordnete weiter.

2018-12-19T17:55:45+00:0021. November 2018|Pressemitteilungen|Kommentare deaktiviert für Pauschale 1 : 1 an die Kommunen