Es war ein denkwürdiger Tag, an dem in Jülich der Heimatpreis verliehen wurde: Gut gewählt zwischen zwei historischen Ereignissen – der Reichspogromnacht am 9. November einerseits und der fast völligen Auslöschung der Städte Jülich und Düren in der Operation “Queen” am 16. November 1944 andererseits. Tage, an denen viele Menschen Heimat und Zukunft verloren haben und uns einmal mehr die tiefe Bedeutung der Worte vor Augen führen.

Der Dreiklang „Jülich, Heimat und Zukunft“ ist daher sehr symbolisch und stimmt hoffnungsvoll.

16 Preisanwärter gab es: 16mal Einsatz für Heimat – für Jülich – fürs “Wir-Gefühl” Das begeistert mich und das allein wäre schon Grund für einen Preis an alle — deshalb sind alle Nominierten Gewinner!

Die Stadt Jülich ist eine von sechs Kommunen in unserer Region, die sich entschlossen haben, die Initiative des Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung vom land.nrw aufzugreifen und einen Heimatpreis zu vergeben. Mit diesem Förderprogramm unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ soll auch das Ehrenamt gewürdigt werden, und Öffentlichkeit bekommen. Die Förderung und Wertschätzung des Ehrenamtes und der Eigeninitiative der Menschen ist auch mir persönlich ganz besonders wichtig.

Das Ehrenamt in Jülich ist reich und vielfältig – und die Engagierten schaffen Heimat auf die unterschiedlichste Weise: den unterschiedlichen Nationen, die das Leben jeden auf seine Weise an das Ufer der Rur gebracht hat – nicht nur denjenigen, die ganz fest als Muttkrate verwurzelt sind – auch Studenten der Fachhochschule Aachen Campus Jülich, internationale Wissenschaftler im Forschungszentrum Jülich, die vielleicht nur wenige Jahre hier in Jülich leben.

Wir reden in Deutschland zu viel darüber was uns trennt – und zu wenig was uns als Bürger alle eint. Daher war ich so froh, bei dieser Heimatpreisverleihung in Jülich dabei sein zu können, denn hier sind wurde dieses starke Zeichen des uns „Verbindenden“ gemeinsam gesetzt.

Nominiert waren
– Russisch-Deutscher Verein Wurzeln e.V.
– 🥇Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg e.V.
– Heimatverein Lich-Steinstraß
– St. Hubertus-Schützengilde Merzenhausen 1903 e.V.
– Stadtmarketing Jülich e.V.
– Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V
– Bürgerinitiative Kastanienallee Rurdamm
– SV Grün Weiss Welldorf-Güsten
– Kleine Hände e.V.
– Soziale Arbeit für Mensch und Tier (Samt. e.V.)
– THW Helfervereinigung Jülich
– 🥈Tiere als therapeutische Begleiter e.V.
– St. Sebastianus Schützenbruderschaft Mersch – Pattern
– Verein zur Pflege des heimatlichen Brauchtums Kirchberg e.V.
– 🥉Ehepaar Franz und Martha Steinbusch
– Geschichtsverein Koslar

Ein besonderer Glückwunsch an die 3 Preisträger Dorfgemeinschaft Zukunft Kirchberg e.V., Tiere als therapeutische Begleiter e.V. und das Ehepaar Steinbusch.